SVT siegt 6:0 gegen Steinenstadt

SV Tunsel I – FC Steinenstadt I 6:0 (4:0) In einer einseitigen Partie konnte der SVT seine Siegesserie auf nunmehr 5 Spiele ausbauen. Der Gegner aus Steinenstadt fand zu keinem Zeitpunkt ein Mittel gegen die souverän auftretenden Tunsler und musste sich am Ende mit 6 – 0 geschlagen geben.

Die meisten Zuschauen waren noch nicht einmal auf Ihren Plätzen da war die Begegnung schon fast entscheiden. Der SVT legte einen Blitzstart hin und konnte bereits nach 3 Minuten in Führung gehen; Nachdem sich Til und Adrian über außen durchsetzen konnten, spielte Til einen Pass von der Grundlinie auf den Freistehenden Benni Sitterle, der nur noch einschieben musste. Nur einen Wimpernschlag später erhöhte Til mit einem schönen Schuss auf 2 – 0. Ein perfekter Start, der den Gästen schon früh zusetzte. Die nächsten Minuten konnten diese sich aber einigermaßen stabilisieren und bis auf einen Chance von David Eichelberg wurde nicht mehr zugelassen. In der 28. Minute dann wieder eine gute Chance für den SVT, nach Doppelpass mit Domi scheitert Til aber aufgrund eines zu unpräzisen Abschlusses am Torwart der Steinenstädter. Nur kurze Zeit später macht es Fabian Cammerer besser; von Benni schön in Szene gesetzt schließt er trocken ins linke Eck ab, das 3 – 0 für den SVT. In der 36. Minute dann die endgültige Entscheidung. Eine „Vorstandskombination“ zwischen Dani und Domi kann letzterer sicher im Tor unterbringen. Nach dem 4 – 0 war den Steinenstädtern anzumerken das sie nun den Halbzeitpfiff herbeisehnten. Bis zu diesem dann auch keine Nennenswerten Ereignisse mehr.

Auch in der 2. Hälfte spielten die Tunsler von Anfang an nach vorne und verbuchten in der 57. Minute die nächste gute Chance durch Domi Ritzel – dessen Schuss fand den Weg durch die Beine des Torhüters, konnte aber in größter Not noch vom heraneilenden Verteidiger auf der Linie geklärt werden. Kurze Zeit später dann die Erste große Chance für die Gäste; einen Schussversuch kann Robert noch blocken, den 2. Versuch entschärft Tobi „Fänger“ Gutwald dann mit einem sehenswerten Reflex, danach landet der Ball in bester Ping-Pong Manier über den Pfosten am völlig freistehenden FCS Stürmer; dieser setzt den Ball jedoch übers Tor. Nach dieser Chance plätscherte die Partie etwas vor sich hin. Erst kurz vor Schluss, in der 85. Minute konnte Max nach einem Eckball aus dem Getümmel auf 5 – 0 erhöhen. Nach diesem Treffer brachte Trainer Ede Kirsten noch Benni Pusch in die Partie. Dieser bedankte sich praktisch mit dem Schlusspfiff für seine Einwechslung und vollendete zum hochverdienten Endstand von 6 – 0. Am Ende ein hochverdienter Sieg, mit dem Mann den Anschluss an die oberen Plätze wieder festigen konnte.

 

 

  1. Mannschaft

Die 2. Mannschaft konnte sich in einer fairen Partie mit 4 – 1 durchsetzen.

Tore: Daniel Heß, Benjamin Pusch, Jan Winterhalter und Stefan Winterhalter